Yana

Die yanas war der Name ein, heute praktisch ausgestorben, Nordkalifornien, in den Oberlauf des Sacramento River in der Mitte der Sierra Nevada indianischen Volkes. Sie besetzten einen halbwilden Gebiet von 40 für 60 Meilen.

Hokana yanas sprachen eine Sprache namens Yana Sprache. Sie organisierten in kleinen Bands, die Jagd und der Fischerei gewidmet, um vier Hauptgruppen zusammengefasst sprechen sich gegenseitig unverständliche Dialekte: Nord, Süd, Mitte und rief Yahi. Der Name "Ya" sind Personen, denen das Suffix "na" im Norden und "-hi" in den südlichen Dialekten hinzugefügt wird.

Sie wurden von weißen Siedlern aus dem Goldrausch von 1848 dezimiert, nach der Entdeckung von James W. Marshall. Die Verfügbarkeit von Lebensmitteln stark zurückgegangen, und im Jahre 1865, überlebte weniger als 50 Yahi. Die Schlachtung von drei Knolls verlassen weniger als 30 Überlebenden, die in die Berge zurückgezogen, mit wenig Kontakt mit der Zivilisation, für 40 Jahre.

Stelle

Sie lebten entlang der Nebenflüsse der Nebenflüsse des Sacramento River, von dem Pit River im SW von Lassen Peak. Sein Territorium enthalten Röcke unzähligen Hügeln, Schluchten und steilen Schluchten.

Demographie

Alfred Kroeber schätzte die Bevölkerung im Jahr 1770 Yana etwa 1500 Personen. Sherburne F. Koch die Zahl erhöht sich auf 1.850 bis 1.900.

Im Jahr 1910 waren es nur 39, und seitdem sie als ausgestorben waren. Laut der Volkszählung von 2000 gab es 42 reinen, 22 gemischt mit anderen Stämmen, 21 mit anderen Rassen und 15 mit anderen Rassen und Stämmen. Insgesamt 100 Personen.

Sittenkodex

Haben Sie eine Sprach Neugier: sie verwenden getrennte männliche und weibliche Formen. Frauen trugen einander Sprache, während Männer trugen her zwischen ihnen und anderen, um mit ihnen zu sprechen. Sie lebten schlecht in einer rauen, trockenen Umgebung. Gedeckten Hütten bewohnte Erde im Winter und im Sommer einfach überdachte Unterstände.

Deer jagten und fischten Lachse. sehr wenig von ihrer sozialen Organisation ist bekannt, außer, dass wahrscheinlich wurden in kleine Bänder unterteilt und hatte Klassen oder Bereiche. Sie waren relativ häufig Krieger befassen sich mit den Bergen des nördlichen Kalifornien.

Geschichte

Bis zur Mitte des neunzehnten Jahrhunderts wurden von Weißen getrennt, aber seit 1860 die Yahi wurden brutal von ihnen angegriffen. Für unerfindlichen Gründen, im Jahre 1864 die Siedler eine Kampagne gestartet, der Vernichtung, die meisten töten und nahm die Überlebenden als Sklaven. Diejenigen, die entkommen versteckte sich in den Canyons vierzig Jahre lang lebte.

Die letzte Yahi, Ishi genannt wird, wurde durch Zufall im Jahre 1911 gefunden und starb im Jahre 1916, nachdem er von der Univesidad Berkeley studiert. Wenn er einen anderen yana überlebt, wäre es mit anderen Stämmen gemischt werden. Im Jahr 1902 überlebte er noch ein Dutzend anderer yana, und im Jahre 1910 Alfred Louis Kroeber kontaktiert 40 Mestizen.

  0   0
Vorherige Artikel Itati Cantoral
Nächster Artikel Urtierchen

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha